Home Aktuelles aus dem Schulleben Ganztag Schule A bis Z
spacer
Der Landtag von Baden-Württemberg verabschiedete im Sommer 2015 die Änderung des Schulgesetzes zur Inklusion. Seitdem können Eltern, deren Kind einen Anspruch auf sonderpädagogische Beschulung hat, wählen, ob ihr Kind in einem sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum (= frühere Sonderschule) oder einer sogenannten Regelschule - inklusiv - lernen soll.
Entscheiden sich Eltern für eine Beschulung in der Regelschule, erhalten Sie ein Angebot des Schulamtes für eine Schule in ihrer Nähe.
In der Sandschule werden schon seit 2012 Kinder inklusiv beschult. In dieser Zeit konnten wertvolle Erfahrungen gesammelt werden.

Dazu gehört:
Inklusion funktioniert dort, wo Kinder in kleinen Gruppen gemeinsam eine Klasse besuchen können.
Sie funktioniert umso besser, je mehr Stunden ein Sonderpädagoge mit der Klasse verbingen kann - dann profitieren alle Kinder der Klasse von der zeitweisen Doppelbesetzung durch zwei Lehrer.

An der Sandschule ist pro Doppelstufe je eine inklusive Klasse vorgesehen. Im Moment gibt es eine Eingangsstufenklasse, eine Aufbaustufenklasse, eine Klasse in der Orientierungstufe und eine Klasse in der Mittelstufe 7/8 mit jeweils maximal 6 Kindern.
 



Druckbare Seite 

Downloads


Um die Dateien zu öffnen, benötigen Sie den Adobe Reader.
spacer
spacer   spacer
STARTSEITE | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT | LOGIN | SITEMAP | SUCHE


Powered by eXV² Vers. 2.4.1 © 2004-2019 www.exv2.de