Schule im Sand > Artikelseite

Klassenaktion 2a – Lob tut uns gut

 
Wir alle haben Stärken und Schwächen – Lob tut uns gut!
Am 10.04.2024 nutzte die Klasse 2a den Nachmittag, um gemeinsam mit der Klassenlehrerin Frau Hagenlocher und der Schulsozialarbeiterin Frau Giepen eine besondere Aktion zum Projekt „Wir haben alle Stärken und Schwächen – Lob tut uns gut!“ zu gestalten.
Gemeinsam haben die Kinder in den letzten Wochen immer wieder neue Stärken an sich selbst und anderen entdeckt und diese eingebracht. Es wurde voneinander und miteinander gelernt, sich gegenseitig geholfen, motiviert und gelobt. Beim Basteln der Sockentiere konnten sich alle Kinder einbringen und gegenseitig unterstützen. Gemeinsam sind so in der Klasse kunstvolle bunte Quallen und Schlangen entstanden.

 Eva Giepen

Musiktheater

Beethoven zieht wieder um!
Am Montag, den 8. April erlebten die dritten Klassen der Sandschule ein eindrückliches Musiktheater in der Alten Kelter in der Bietigheimer Altstadt. Die “Pyrmonter Theater Compagnie” und Mitglieder der „sueddeutschen kammersinfonie bietigheim“ brachten den Kindern in einer kurzweiligen Vorstellung die Klassische Musik näher.
Beethoven ist keine einfache Person und streitet sich ständig mit seiner Haushälterin und seinen Musikern und bringt den ganzen Umzug durcheinander. Dabei lernen die Kinder Musikstücke und die Holzblasinstrumenten Oboe, Fagott und Klarinette kennen und machen sogar selbst bei einem Stück mit.
Die Kinder hatten sehr viel Spaß und Beethoven wird uns nun noch eine Weile in der Schule begleiten.

Ines Lutz-Safian

Lesecafé der Grundschule

Am Mittwoch, den 28. Februar, war es endlich wieder soweit!
Die Kinder der Klassen eins bis vier stellten ihre Lieblingsbücher vor. Der Musiksaal war gefüllt mit interessierten Mitschülern, Geschwistern und Eltern.
Auch die Jüngsten aus der ersten Klasse waren mutig und trauten sich auf die Bühne. Es wurden Kinderbuchklassiker, wie „Die kleine Raupe Nimmerstatt“, über Sachbücher, bis hin zu Neuerscheinungen vorgestellt. Das Publikum war begeistert und applaudierte fleißig.
In der Pause stellte Frau Knieling vom Bietigheimer Buchladen „Lieblingsbuch“ tolle Bücher für jedes Lesealter vor. Die Kinder waren voll bei der Sache.
Zum Schluss wurden vom Buchladen noch 2 Bücher verlost. Viele junge Zuschauer wollen beim nächsten Mal auch mitmachen und ein Buch vorstellen.

Ines Lutz-Safian

Kooperationstreffen

4er treffen 5/6er
Die Klassen 4abc haben sich Ende Januar/Anfang Februar mit den Klassen 5 und 6 der Sekundarstufe getroffen, um etwas gemeinsam zu unternehmen und sich näher kennenzulernen.
Die 4b traf sich mit der 6a, um zu basteln und zu singen. Die 4c traf die 5er, um gemeinsam aus einem Escape-Room zu entkommen.
Wir – die Klasse 4a – haben uns am 1. Februar im Klassenzimmer der 6b versammelt, um die Marshmallow-Challenge auszuprobieren.
Die Challenge für unsere gemischten Teams war:
Baut einen hohen Turm aus 20 rohen Spaghetti, einem Meter Kreppklebeband und einem Marshmallow als Spitze.
Dafür hatten wir lediglich 18 Minuten Zeit!
Schnell machten sich alle Gruppen ans Werk und konstruierten drauf los. Bald waren die 18 Minuten um und unsere Lehrerinnen maßen die Höhe unserer Türme. Leider stürzten einige ein oder kippten unter der Last des Marshmallows um! Das Gewinner-Team „Die Starken“ hatte aber einen halbwegs stabilen Turm mit 55 cm gebaut. Am Ende durften wir natürlich noch die restlichen Marshmallows und Kekse verspeisen.
Die Zeit zusammen hat uns viel Spaß gemacht – die Bilder geben euch einen guten Eindruck. Viel Spaß beim Anschauen.
Klasse 4a

Waldtag der Klasse 5

 

Unser Waldtag
Gemeinsam mit Frau Ternes vom Forstamt Ludwigsburg waren wir im Wald unterwegs. Zuerst haben wir ein Spiel gespielt, bei dem man Tiere erraten musste. Danach haben wir uns wie die Jäger und Förster auf Pirsch begeben und sogar Tiere entdeckt.
Nach einer Vesperpause durften wir in Gruppen Winterquartiere für einen Igel bauen. Dazu bekamen wir Wassergläser mit warmem Wasser, die wir unter Erde, Moos und Laub verstecken mussten. Gewonnen hatte die Gruppe, deren Wasser nach dem Ausgraben am wärmsten war.
Anschließend haben wir noch wie die Eichhörnchen Nüsse als Wintervorrat versteckt und versucht, sie wiederzufinden. Das ist fast allen Schülern gelungen. Nach einem Staffel-Spiel war der schöne Waldtag leider schon zu Ende.

Klasse 5

Judo-Projekt der Klasse 5a

 
An sechs Mittwochnachmittagen traf sich die Klasse 5 im Dojo des Judo-Club Bietigheim, um dort gemeinsam mit dem erfahrenen Trainer Michael Borst spielerisch erste Judo-Techniken kennenzulernen.
Nach diesen lustigen, anstrengenden und sportlichen Nachmittagen konnten alle Schülerinnen und Schüler die Prüfung zum gelb-weißen Judogürtel erfolgreich absolvieren. – Herzlichen Glückwunsch!

Judith Knauff

Adventszeit in den 2. Klassen

Die Adventszeit wurde durch eine Vielzahl von Aktivitäten geprägt, die sowohl Freude als auch Gemeinschaftsgefühl verbreiteten. Der Adventsbasar der Schule eröffnete die festliche Saison mit liebevoll gestalteten Ständen, an denen Handarbeiten, kulinarische Köstlichkeiten, Bastelaktionen, eine Tombola und Glitzer-Tattoos angeboten wurden.
Der köstliche Plätzchenduft erfüllte die Räume der Schulküche.
Die Weihnachtsbäckerei wurde von den Eltern der Klasse 2c eröffnet. Die Schüler durften den Teig ausrollen, die Plätzchen ausstechen und bunt verzieren.
Die zweiten Klassen erwarteten noch viele weitere Aktionen:
Der Handballaktionstag machte den Kindern große Freude. Verschiedene Stationen und Spiele boten den Schülern die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu verbessern und ihre Freude am Handballspiel zu entdecken.
Ein besonderes Highlight für die Klasse 2a war der Besuch im Planetarium. Dort bekamen die Schüler faszinierende Einblicke in das Universum. Man wurde als Zuschauer selbst ein Teil der Geschichte „Der Stern von Bethlehem“.
Passend zum Thema „Luft“ im Sachunterricht, bot das Mitmachmuseum „Luffft“ den Schülern der Klasse 2c eine interaktive Erfahrung, bei der sie spielerisch die Eigenschaften der Luft erkundeten. Die begeisterten Gesichter zeugten von der gelungenen Mischung aus Spaß und Bildung.
Im Rahmen des Projekts „Wehr DICH, aber richtig!“ wurde ein Schwerpunkt darauf gelegt, das Verhalten von Kindern in Gefahrensituationen zu schulen und zu festigen. Dafür erhielt unsere Schule ein Zertifikat.
Schließlich krönte eine gemeinsame Weihnachtsfeier der zweiten Klassen unsere Aktivitäten. Das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern und die Aufführungen der drei Klassen bereicherten die kleine Feier.
Insgesamt war diese Reihe von Aktionen eine wunderbare Gelegenheit, die Gemeinschaft zu stärken und die Magie der Weihnachtszeit in vollen Zügen zu genießen.
Unser Dank gilt allen Eltern, die mit ihren Aktionen unsere Vorweihachtszeit bereichert haben!
Wir wünschen allen Kindern und ihren Familien frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Die Klassenlehrerinnen der 2. Klassen
(Andrijana Soldo, Sarah Gekeler, Sabine Hagenlocher)
 

Nikolaus


Der Nikolaus war da!
Am 6. Dezember bekam der Nikolaus tatkräftige Unterstützung von fleißigen Helferinnen der SMV.
Unsere Schülersprecherinnen und ein weiteres Mitglied der SMV schlichen schwer bepackt durchs Schulhaus, um allen Schülern und Schülerinnen einen kleinen Gruß vom Nikolaus zu überreichen. Die Freude über die gelungene Überraschung und den Schoko-Nikolaus war bei allen groß!

Judith Knauff

Lesetag der Klassen 5 und 6

Die Klassen 5 und 6 widmeten sich am Freitag, 8.12.23 auf unterschiedliche Weise dem Thema „Lesen“. Nach der großen Pause trafen sich die Schüler in klassengemischten Gruppen und durchliefen unterschiedliche Stationen.
Gemeinsam mit Frau Ösük lösten die Schüler eine Lesekette, bei der jeder Leser auf das zuvor gelesene oder gehörte reagieren und eine kleine Aufgabe erledigen musste. So wurde nicht nur die Lesefertigkeit getestet, sondern die Schüler zeigten auch ihr schauspielerisches Talent und hatten dabei viel zu lachen.
Im Zimmer von Frau Knauff schmökerten die Schüler in verschiedenen Büchern und lernten so unter anderem bedeutende Personen wie Malala Yousafzai oder Astrid Lindgren kennen. Sie erfuhren, dass es Hornissen gibt, die Strom erzeugen können oder Hund, die tauchen und Fallschirm springen. Und auch über die Erfindung des Adventskalenders oder der Plattform You Tube gab es spannende Informationen.
Als Detektive duften sich die Fünft- und Sechstklässler bei Frau Quass beweisen. Jeweils in Dreiergruppen lasen die Schüler einen kurzen Krimi. Nachdem sie durch aufmerksames Lesen den genauen Ablauf der Geschichte herausgefunden hatten, lösten sie mit Geschick und Kombinationsgabe den Kriminalfall und überführten den Täter.

Judith Knauff

Schullandheim

 
Am 04.10.23 sammelten sich die Viertklässler aufgeregt vor der Schule, denn endlich hieß es: „Auf geht’s ins Schullandheim!“
Der Bus holte die Klassen 4a, 4b und 4c direkt vor der Schule ab. Leider war der geplante Besuch des Barfußparks in Dornstetten nicht möglich, da auf den Straßen zu viel los war. Doch ein Besuch auf einem Spielplatz auf dem Weg bot auch viel Spaß und die Möglichkeit, in Ruhe zu frühstücken. Zur Mittagessenszeit erreichten wir das Schullandheim in Egenhausen. Wir wurden freundlich empfangen und die Zimmer konnten bezogen werden. Der Sportzirkel am Nachmittag bot die perfekte Möglichkeit, das ganze Gelände zu erkunden. Es wurde Tischtennis und Fußball gespielt, beim Klettern über sich hinausgewachsen und vieles mehr. Als Abschluss eines langen und schönen Tages gab es Stockbrot am Lagerfeuer, eine Nachtwanderung bei sternenklarem Himmel und eine Gute-Nacht-Geschichte.
Am nächsten Morgen wurden alle von Frau Raad geweckt und nach einem leckeren Frühstück ging es auf die Wanderung zum Bömbachsee. Es gab viel zum Lernen und Entdecken am Waldlehrpfad, gemeinsam konnten Steine geflippt werden und am Spielplatz wurde sich ausgetobt. Erschöpft kamen alle nachmittags im Kapf wieder an und hatten sich ein Knoppers mehr als verdient. Nach dem Abendessen stand der bunte Abend an, der das Highlight des Schullandheims war. Alle Schüler und Schülerinnen beteiligten sich mit abwechslungsreichen Programmpunkten: Es wurde getanzt, gesungen, Gedichte aufgesagt, gezaubert, gerätselt, musiziert… Ein kunterbunter Abend, der gezeigt hat, wie vielfältig die Viertklässler doch sind!
Am Freitag hieß es schon wieder Koffer packen. Bevor es nach Hause ging, wurde noch das Silberbergwerk in Neubulach besichtigt. „Glück auf“ hieß es und dann ging die Führung los, in der es Einblicke in die mühsame Arbeitswelt eines mittelalterlichen Bergwerks gab. Gegen Mittag kamen schließlich alle wieder etwas müde aber sehr glücklich an der Schule an.

Larissa Lämmle

Unsere neuen Fünfer


Klasse 5 – Unsere ersten Wochen an der Sandschule
Am 12. September wurden 20 neue Fünftklässler an der Schule im Sand von unserem Schulleiter Herrn Weigel und von den Schülern der Klassen 6 mit Gesang, Gedichten und sogar einer kleinen Schultüte feierlich begrüßt!
In den ersten Wochen durften die Fünftklässler nicht nur die neuen Fächer, Lehrer und Klassenkameraden kennenlernen, sondern auch einige Ausflüge unternehmen. Schon am Ende der ersten Schulwoche machten sie sich gemeinsam mit den beiden sechsten Klassen auf in den Wald und eroberten den Ingersheimer Waldspielplatz.
Beim Schulbustraining mit Unterstützung der Polizei und dem Busunternehmen Spillmann, lernten sie die Gefahren beim Busfahren kennen und durften sogar mit dem Bus durch die Waschanlage fahren.
Und im Fehling Lab an der Universität Stuttgart wurden unsere Fünftklässler zu Forensikern, die durch verschiedene Experimente und cleveres Kombinieren einen fiktiven Mordfall lösen.

Judith Knauff



Der erste Schultag

Etwa 70 aufgeregte Erstklässler versammelten sich mit ihren Eltern und Geschwistern in der Sporthalle. Auf die Bühne kamen die Kinder der zweiten Klassen als Zwerge verkleidet. Zunächst begrüßte der neue Schulleiter, Tobias Weigel, die Gäste. Dann präsentierten die Zweitklässler ihre Vielfalt und sagten Grußworte in vielen verschiedenen Sprachen. Mit Spiel und fröhlichem Gesang zeigten sie, dass Schule Spaß macht.
Nun kamen der Reihe nach alle Erstklässler auf die Bühne – zuerst die “Elefantenkinder” der 1a, dann die “Bärenkinder” der 1b und zum Schluss die “Fuchskinder” der 1c. Unter Applaus verließen die neuen Einser die Sporthalle mit ihren Klassenlehrerinnen, um ihr neues Klassenzimmer kennenzulernen. Während die Kinder ihre erste Schulstunde erlebten, wurden die Familien in bewährter Weise auf dem Schulhof vom Elternbeirat und Eltern der Zweitklässler bewirtet.

Claudia Mewes

Sprachreise der 7b


Am 18.07.2023 ist unsere Französischklasse 7b nach Straßburg gefahren. Wir sind mit dem TGV (französischer Schnellzug) gereist und es dauerte ungefähr 2 Stunden. Bei der Ankunft gingen wir zum Viertel “petite France”, auf Deutsch bedeutet das “kleines Frankreich”. Es war sehr schön dort. Es hat uns sehr gut gefallen, dass es viele Blumen und alte Häuser gab.
Dann gingen wir zur Cathédrale, einer der Kirchen in Straßburg. Wir haben gefühlt 1000 Stufen zum Turm erklommen und von dort hatten wir eine schöne Aussicht.
Dann gingen wir ins Restaurant und probierten das traditionelle Gericht „Flammkuchen“. Es war köstlich!! Danach haben wir freie Zeit bekommen und wir sind zum Einkaufen gegangen. Es hat Spaß gemacht :)))
Anschließend gingen wir zum Bootfahren. Dort wurde uns von der Geschichte Straßburgs erzählt. Zum Schluss haben wir noch das traditionelle französische Dessert «Crêpes“ probiert. Das ist ein dünner Pfannkuchen mit Nutella.
Nach einem eindrucksvollen Tag in Straßburg fuhren wir zurück nach Hause!

Schülerinnen der 7b



Abschlussfeier der 10. Klassen

Am Freitag, den 14. Juli 2023, um 17:00 Uhr war es soweit: Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10b hatten zu ihrer Abschlussfeier in die Sporthalle der Sandschule eingeladen.
Die Feier wurde eingeleitet durch ein Klavierstück, das ein Schüler der ukrainischen Klasse gekonnt vortrug. Danach begrüßten Elma und Amar aus der Klasse 10a die 33 Schulabgänger und deren Gäste ganz herzlich und hielten eine kurze Rede. Auch Herr Schneider richtete einige Grußworte an die Schülerinnen und Schüler. Weitere Höhepunkte waren ein Video, gestaltet von Patricia, mit Rückblick auf viele Unternehmungen der Klasse 10a in den vergangenen Jahren, sowie ihre Rede an das Publikum. Dann gab es von Schülerseite Dankesworte mit kleinen Geschenken an die Klassenlehrer. Es folgte eine besondere musikalische Einlage: Herr Maile spielte ein kurzes Solo auf der Cajon. Schließlich erfolgte die Zeugnisübergabe durch die Schulleitung. Auch die jeweiligen Klassenlehrer gratulierten ihren Schülern und sagten ein paar Worte zum weiteren Werdegang der Absolventen.  Anschließend ging es zum lockereren Teil der Feier ans Buffet.

Ulrich Maile

Ausflüge der 6a

 
Das Schuljahr neigt sich dem Ende entgegen und zur Belohnung für die erbrachten Leistungen werden noch manche Lerngänge und Ausflüge unternommen.
So war die Klasse 6a letzte Woche, am 28.06.23, im Wildparadies Tripsdrill. Es wurden erste Kontakte mit frei lebenden Tieren aufgenommen, Rehe gefüttert, Ziegen gestreichelt und Geier beim Flug über die Köpfe beobachtet.
Heute, 04.07.23, stand dann eine Besichtigung bei der Gärtnerei Kiemle in Bissingen auf dem Programm. Eindrucksvoll wurden wir durch die riesigen Gewächshäuser geführt. Wir erfuhren, wie die Tomaten von der Pflanze in die Verpackung gelangen. Dabei durften wir die duftenden Tomaten, Paprika und Gurken erschnuppern und auch probieren. Alle waren sich einig: Es schmeckte großartig.

Ute Heinrichs

Neues aus der 10a

Berin Ch. und Naomi P. aus der 10a haben erfolgreich die B2-Prüfung des Goethe-Instituts bestanden.
Durch die Prüfung wird ein fortgeschrittenes Sprachniveau bestätigt. Herzlichen Glückwunsch!!

Herr Tok und Frau Tuncer, Landtagsabgeordnete in Baden Württemberg, die der Partei Bündnis 90/ die Grünen angehören, besuchten die Schule im Sand. Sie kamen ins Gespräch mit der Klasse 10a und unterhielten sich mit den Schülern über aktuelle politische Themen. 

Integration, Fachkräftemangel, E-Autos, Legalisierung von Kannabis sowie persönliche politische Ziele der zwei Abgeordneten waren einige Themen, die die Schüler angefragt haben.

Frau Masligka

Die Klasse 10a hat sehr erfolgreich am Projekt “Nie wieder!” teilgenommen. Das Projekt bezieht sich auf Antisemitismus und Formen von Diskriminierung im Alltag. Es wurde vom Team meX durchgeführt, das zur Landeszentrale für politische Bildung in Baden-Württemberg gehört.

SMV Kinotage

Die SMV organisierte für die gesamte Schülerschaft der SEK 1 vom 23.05. -25.05.2023 Kinotage im Luna Lichtspieltheater Ludwigsburg.
Die Sprachklasse schaute gemeinsam mit den Klassen 5-6 am Dienstag, den 23.05., den Film „Blueback“. Danach ließen die Kinder den Tag auf dem Markt und dem Spielplatz in Ludwigsburg ausklingen.
Am Mittwoch und Donnerstag schauten die ukrainische Klasse und die Klassen 7-10 den Film „Sonne und Beton“. Nach diesem Film wurden die Ereignisse daraus während eines Stadtbummels in Ludwigsburg weiter erörtert und anschließend in der Schule reflektiert.

Anna Poetsch

Spiel- und Sporttag der Primarstufe 2023

 
 
Am 19. Mai 2023 kamen die Schüler der Klassen 1 bis 4 gemeinsam mit den Klassen- und Sportlehrern ins Ellental-Stadion.
Bei optimalem Wetter, trocken und nicht zu warm, hatten die Kinder riesigen Spaß beim Laufen, Springen, Werfen und verschiedenen Wettspielen. Dank vieler helfender Eltern war für einen reibungslosen Ablauf an den Wettkampfstationen gesorgt. Krönender Abschluss waren die 400-m-Läufe der Klassen 3 und 4. Aus jeder Klasse gingen drei Mädchen und drei Jungen an den Start.

Claudia Mewes

Ernährungsführerschein

Die Kinder der Klassenstufe 3 erarbeiten sich zurzeit den Ernährungsführerschein.
In Klasse 3a wurden Brotgesichter und Knabbergemüse mit Dipp zubereitet. Hier ein paar fotografische Eindrücke.
In Gesellschaft schmeckt’s ja bekanntlich viiiieeel besser und die allermeisten Gemüsestückchen wurden in kürzester Zeit verzehrt. Einige Kinder haben noch nie Schnittlauch, Kohlrabi, Radieschen oder auch Frischkäse gegessen. Prima, dass die allermeisten zumindest probiert haben. Nur so kann man ja auch wirklich sagen: schmeckt oder schmeckt nicht!
2 Rezepte stehen noch aus – Nudelsalat und Schlemmerquark mit Obst! Die Kinder und ihre Lehrerinnen freuen sich schon darauf!

Claudia Raad

Regenschirm-Projekt der Klasse 6a

 
Bitte schützt unsere Erde! 
Unter diesem Motto glänzt unser Ausstellungsplatz über dem Technikraum wieder neu:
Erst wurde Unkraut gezupft und dann der Platz mit unseren Regenschirmen zum Thema „Umwelt“ in der Klasse 6a neu bestückt. 
Seit Dezember stand dieses Thema bei uns immer wieder auf der Agenda. Eigene Vorsätze wie eine wiederbefüllbare Trinkflasche oder Vesperdose wurden gefasst und Überlegungen angestellt, welche Teile unserer Umwelt bedroht sind: Meere, Regenwald, Menschen, Tiere…
So entstanden sechs Regenschirme, die nach genauer Planung mit Permanent-Stiften bemalt wurden. Wir hoffen, dass sie uns allen lange Freude bereiten und auch andere mit uns an die Umwelt denken lassen.

Ute Heinrichs

Osterspaziergang in der Grundschule

 
Osteraktion der Grundschule musste Indoor stattfinden
Leider regnete es am letzten Schultag vor den Osterferien (31.03.2023) in Strömen. Da hat sich der Osterhase geweigert, die Eierkörbchen im Wald zu verstecken. So musste der beliebte Osterspaziergang in den Forst leider ausfallen. Aber gesungen wurde trotzdem. Im Musiksaal kamen die einzelnen Klassenstufen zusammen und sangen unter der Leitung von Frau Kempsers drei eingeübte Osterlieder. Danach durften die Kinder im Schulhausflur ihr Eierkörbchen suchen. Anschließend gab es für jeden noch eine Brezel.

Claudia Mewes

Osteraktion der SMV

 
SMV-Osteraktion in der Sekundarstufe
Neben dem Osterspaziergang in der Grundschule gab es auch für die Schüler der Sekundarstufe eine tolle Mitmachaktion am letzten Schultag vor den Osterferien: Die Klassen 5 und 6 durften im Klassenverband gegeneinander im Eierlauf-Hindernisparcours antreten.
Ab Klasse 7 fand am vorletzten Schultag (30.03.2023) eine Turmbau-Challenge statt. Hier mussten die Klassen einen Turm aus Papier und Klebstift bauen, welcher eine Minute lang ein Überraschungsei halten konnte. Die Gewinner schafften es, einen Turm mit 2,07 m Höhe zu bauen. Die Siegerehrung fand dann am Folgetag in der großen Pause auf dem Schulhof mit allen Schülern der Schule statt.
Geplant wurde diese Aktion von der SMV der Schule.

Robin Harnisch

Galeriebesuch der Klasse 6a und der Erstklässler

Mittwoch,  01.02.2023
Expressionismus in der Städtischen Galerie Bietigheim-Bissingen: für die Schüler und Schülerinnen der Klasse 6a eine völlig neue Erfahrung. Abstrakte Porträts wurden nicht nur angeschaut, sondern wir durften uns auch ausprobieren und die Ergebnisse waren zum Teil sehr lustig. Nach der Führung durch die Ausstellung “Avantgarde in den Niederlanden – Die expressionistische Künstlergruppe »De Ploeg«” nahmen wir an einem Workshop für einen Jahreskalender mit eigenen Druckbildern teil. Wow, da sind richtige Kunstwerke entstanden, an denen sogar eine Besucherin der Galerie Interesse zeigte.
„Die sind unverkäuflich, da sie so einzigartig sind“ war unsere Antwort. Der Kalender ziert nun unser Klassenzimmer und wird uns bis zum Abschluss begleiten.
Am Donnerstag gingen dann die Erstklässler aus dem Ganztag an ihrem Erlebnisnachmittag in die Galerie und konnten sich die Ausstellung ansehen, unsere Kunstwerke natürlich nicht mehr. Aber sie sind herzlich eingeladen, einmal bei unserem Kalender im Klassenzimmer vorbeizuschauen.

Ute Heinrichs

Auch die Erstklässler durften sich künstlerisch betätigen und nach dem Vorbild einiger Künstler der Gruppe “De Ploeg” Bilder mit geometrischen Formen gestalten.

Sarah Batzer und Claudia Mewes

SMV-Wintersporttag

 
Was gibt es Schöneres als an einem verschneiten, kalten Wintertag Schlittschuhlaufen zu gehen? – „Natürlich nichts“, dachte sich die Schülerschaft der SMV und organisierte daher einen Wintersporttag am 18.01.2023 für alle Sekundarstufen-Schüler der Schule im Sand.
Von Klasse 5 bis Klasse 10 flitzten alle Schüler und Schülerinnen mit viel Spaß über das Eis. Einige von ihnen hatten sogar ihre LehrerInnen im Schlepptau und zogen sie voller Freude über die Eisfläche.

Anna-Maria Poetsch

Erste-Hilfe-Kurs

 
 
Am 11./12.01.2023 hatten die beiden 6. Klassen die Möglichkeit an einem Erste-Hilfe-Kurs teilzunehmen. Dazu kamen Experten vom Arbeiter-Samariter-Bund extra aus Ludwigsburg an die Schule. Stabile Seitenlage, Herzmassage und Verbände wurden aktiv neben der Theorie gelernt. Begleitend mit Spaß konnten wir den Unfallsituationen den nötigen Ernst entgegenbringen. Wir sind nun für manche Situationen gewappnet, hoffen aber natürlich, dass wir das Gelernte trotzdem nicht so bald anwenden müssen. Es war eine interessante Erfahrung.
Vielen Dank an den ASD!

Ute Heinrichs

Hockeytag der Drittklässler

 
 
Am 11. Januar 2023 war für uns Drittklässler ein Hockey-Aktionstag geplant.
Daniel, der beim BHTC spielt und dort gerade ein FSJ macht, betreute die Klassen 3a, 3b und 3c nacheinander an diesem Vormittag in der Sporthalle. Nachdem wir uns kurz mit dem “Klo-Spiel” aufgewärmt hatten, suchten wir uns einen Schläger aus und los ging’s. Wir lernten, wie wir den Schläger halten und den Ball führen sollten. Wir spielten “Wer hat Angst vor dem Hockey-Mann?” und konnten schon nach kurzer Zeit unseren Mitspielern den Ball abluchsen. Auch das Schießen auf ein Tor lernten wir schnell!
Am Ende lud uns Daniel noch zu einem Schnuppertraining ein, dass einige von uns gerne annehmen wollen.
Danke für die tolle Hockey-Stunde!

Claudia Raad

Adventszeit in den ersten Klassen

Die Erstklässler sind erst einige Wochen in der Schule im Sand und haben trotzdem schon sehr viel gelernt und erlebt. Die Vorweihnachtszeit war besonders spannend. Schneemänner hängen nun als Fensterdekoration an allen Fenstern der Schule. Die täglichen Adventsgeschichten, das Öffnen des Adventskalenders und die guten Wünsche auf den „Wünschesternen“ haben die weihnachtliche Stimmung in die Klassenzimmer getragen.
Adventszauber, Schlittschuhlaufen, Plätzchenbacken, gemeinsames Singen und Basteln waren nur einige der vielen zusätzlichen Angebote. Wir möchten uns herzlich für die Unterstützung der Eltern bedanken und wünschen allen ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Andrijana Soldo

Winteraktionen in Stufe 5-6

Der Dezember ist doch etwas Schönes und dieses Jahr sogar mit Schnee. Das lädt ein zum Schneemann bauen in der Mittagspause, zum Waffeln backen am Klassennachmittag und zum Opernbesuch im JOIN. Ein toller Tag mit einer beeindruckenden Vorstellung zum Stück „Der Schauspieldirektor“ von W.A. Mozart und einem anschließenden Gespräch mit Sängern, Dirigent, Regieassistent und Beleuchtungstechniker. Da wurden eine Menge Fragen beantwortet und sogar noch Autogramme erhascht.
Jetzt können langsam die Ferien kommen.

Ute Heinrichs

Adventsbasar wurde zum großen Erfolg

Am Freitagnachmittag hat der Freundeskreis der Schule im Sand für Adventszauber auf dem Schulgelände gesorgt. Alles war bestens organisiert. Für das leibliche Wohl gab es vom Freundeskreis Punsch, Glühwein und Hot Dogs.
Daneben verkauften auch einige Klassen ihre Leckereien: Internationale Spezialitäten, Waffeln, Crepes, Sandwiches, Popcorn, Kuchen und Plätzchen sowie Orangen. Am Stand der Schulsozialarbeit konnte man sich mit heißem Kakao aufwärmen. Daneben wurden Bastelarbeiten und Weihnachtsartikel angeboten, es gab einen Bücherflohmarkt und eine Tombola. Wer Lust hatte selbst zu basteln, fand im Bastelzimmer ein großes Angebot. Und schließlich gab es noch einen tollen Kleiderbasar, vom Elternbeirat durchgeführt.
Bis zum Ende um 18 Uhr waren alle Stände gut besucht.

Claudia Mewes

Klein mit Groß

Endlich wieder Klein mit Groß
Am 16.11.2022 lud die Klasse 6a ihre Partnerklasse 1A zu einem kleinen Fest im Musiksaal ein. Im Vorfeld wurde gebacken, eingekauft, eine Präsentation erstellt und Spiele wurden geplant: Spiele, die auch Erstklässler können und an denen sie Spaß haben. Dazu gab es Kuchen, Muffins, Kekse und Mandarinen: Essen, das Erstklässler mögen.
Es war ein toller Nachmittag mit viel Spaß, tollen Spielen und guter Stimmung. Mit einer Polonaise wurden die Erstklässler entlassen. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Aktionen.

Ute Heinrichs

Wandertag der dritten Klassen

 
Wandertag der dritten Klassen
Am Dienstag, 18. Oktober, machten sich die Klassen 3a, 3b und 3c bei angenehm warmen Temperaturen auf den Weg zum Besigheimer Waldspielplatz. Er führte durch den Forst am Lusthäuschen vorbei, entlang schmaler mit Brennnesseln umsäumter Wege, über den Husarenhof ans Ziel. Unterwegs wurden Wildschweinspuren und allerlei Insekten und Kriechtiere entdeckt. Nach langer Wanderung lud der Spielplatz zu einem ausgiebigen Vesper und zu kreativen gemeinschaftlichen Spielen ein. Erschöpft, aber stolz und glücklich endete um 12 Uhr bei strahlendem Sonnenschein die Wanderung an der Schule.

Inga Orthmann

Besuch in der Galerie

 
Am 6.10.2022 waren die Ganztageskinder der zweiten Klassen zu Gast in der Galerie. Zuerst führte die Museumspädagogin Frau Höning die Kinder durch die Ausstellung “Linolschnitt heute”. Dabei konnten sie viele Kunstwerke betrachten und etwas über die Technik des Linolschnitts erfahren.
Dann durften die Jungen und Mädchen selbst aktiv werden: In der Stempelwerkstatt der Galerie wurden kleine Muster und Stempelkreationen auf weichen Polystyrol-Platten entwickelt, die dann wahlweise in blau, rot oder grün eingefärbt und schließlich gedruckt wurden.
Stolz präsentierten die Kinder zum Schluß ihre Kunstwerke.

Im Kletterpark

 
Am Mittwoch, den 21.09.2022, unternahmen die Klassen 6a und 6b bei bestem Wetter – wenn es auch zunächst kalt war – einen Ausflug in den Kletterwald nach Stuttgart Zuffenhausen.
Es ging hoch hinauf, alle sind über sich hinaus gewachsen und haben auch ihre Grenzen erfahren. Es war ein super Tag mit großem Spaß, viel Action und guter Laune. 

Ute Heinrichs

Einschulung der neuen Erstklässler

Der erste Schultag
In diesem Jahr konnte die Einschulung weitgehend ohne Corona-Einschränkungen stattfinden. Etwa 75 Erstklässler versammelten sich mit ihren Eltern und Geschwistern in der Sporthalle. Dort wurden die drei neuen Klassen von den Zweitklässlern herzlich begrüßt. Nach einem Willkommenslied führten die Kinder der Klassen D, E und F ein kleines Theaterstück vom Buchstabenwald auf. Mit dem Lied “Alle Kinder lernen lesen” verabschiedeten  sich die Großen.
Nun kamen der Reihe nach alle Erstklässler auf die Bühne – zuerst die Klasse A, dann Klasse B und zum Schluss Klasse C. Unter Applaus verließen die neuen Einser die Sporthalle mit ihren Klassenlehrerinnen, um ihr neues Klassenzimmer kennenzulernen. Während die Kinder ihre erste Schulstunde erlebten, wurden die Eltern in bewährter Weise auf dem Schulhof vom Elternbeirat und Eltern der Zweitklässler bewirtet.

Claudia Mewes

Abschied von Viertklässlern und Schulleitung

Jedes Jahr bekommen die Viertklässler am letzten Schultag vor den Sommerferien, in diesem Jahr am 27.07.2022, von Frau Steigelmann ihre Zeugnisse überreicht, bevor sie dann durch ein Spalier der übrigen Grundschüler aus der Schule getrieben werden. Doch in diesem Jahr beteiligte sich auch die Sekundarstufe an dem Spalier und gemeinsam mit den Viertklässlern musste auch Frau Steigelmann dieses durchlaufen. So gelangten alle auf die Spielwiese vor der Sporthalle, wo schon viele Eltern gespannt warteten. Nun konnte das Abschiedsprogramm für Frau Steigelmann beginnen. Die Klasse 3b von Frau Clauß-Scheuing führte einen gut einstudierten Tanz „Good Bye“ auf. Dann übergab Frau Lutz-Safian im Namen des Kollegiums einen Ginkgo-Baum, geschmückt mit einer bunten Vielfalt an Herzen, auf denen sich die gesamte Schulgemeinschaft verewigt hatte. Die Schülersprecherinnen bedankten sich noch bei Frau Steigelmann, bevor dann ein Schüler-Chor unter der Leitung von Frau Ludwig den Song „Danke schön“ vortrug.
Zum Abschluss übernahm Frau Steigelmann als ihre letzte Amtshandlung die Aufgabe, alle Schüler in die Ferien zu entlassen.
Um 11:30 Uhr ging es weiter auf dem Westhof, wo sich das Kollegium versammelt hatte. Frau Steigelmann verabschiedete zunächst Kolleginnen und Referendarinnen, die im nächsten Schuljahr nicht mehr an der Sandschule arbeiten werden, sowie unseren FSJ-ler Joshua. Dann übergab sie symbolisch einen Dirigentenstab an den Konrektor, Herrn Schneider, der ihre Aufgaben im nächsten Schuljahr kommissarisch übernehmen wird. Es folgte die letzte Ansprache von Frau Steigelmann an ihr Kollegium.
Nach einem von Herrn Maile einfühlsam auf dem Handpan gespielten Musikstück wurden viele Dankesworte an Frau Steigelmann gerichtet und originelle Geschenke überreicht. Elternbeirat, Kollegium, Konrektor, Schulseelsorge, Team der grünen Villa – alle waren dabei.
Zum Abschluss dann noch zwei musikalische Highlights: Herr Beyer hatte einen Rap komponiert, textlich zugeschnitten auf Jso(lde) Steigelmann. Diesen trug er vor, begleitet von einem Chor singfreudiger Kollegen. Frau Poetsch begeisterte schließlich mit dem Song „One moment in time“.

Claudia Mewes

Ausflug der Klasse 9a nach Tripsdrill

Bevor es am Donnerstag, den 14.07.22, für die Klasse 9a gespannt nach Tripsdrill ging, war am Tag zuvor erst mal Theorie im Physikunterricht angesagt.
Thema: Der freie Fall
Hier wurde besprochen, welche Kraft wirkt, wie ist der Kraftbegriff definiert? Was ist Beschleunigung, wie kann ich sie berechnen? Welche Geschwindigkeit erreiche ich beim freien Fall?
Warum fällt mir in der Achterbahn das Atmen und Bewegen schwer?
Ist es möglich, in der Achterbahn bei einer Beschleunigung von 2g Matheaufgaben zu lösen?
Vor Ort war die Physik schnell wieder vergessen. Hier stand natürlich der gemeinsame Fahrspaß im Vordergrund.
So verbrachten wir bei schönstem Wetter einen tollen Tag zum Abschluss des Schuljahres.

Ulrich Maile, Thea Masligka (Fotos)

Kunstprojekt der Klasse 5b

Ein bisschen Medienkunst
Die 5b setze sich mit neuen Kunstmöglichkeiten auseinander und versuchte Neues umzusetzen. 
Die Idee stammt von dem Künstler Anshuman Ghosh, bezeichnet wird dieser Kunststil als phone framing
Den Schülern und Schülerinnen fielen immer mehr Dinge ein und sie setzten nach und nach immer mehr Smartphones in den Bildern ein.
Auch das ist Kunst.

Ute Heinrichs

Fahrt auf dem Nackar zum Schuljahresende

 
Ahoi Klasse A

Am Donnerstag, 14. Juli 2022, war die A-Klasse auf großer Fahrt. Von Marbach nach Hessigheim sind wir bei herrlichem Sonnenschein auf der “Weinkönigin” der Neckar-Käptn-Flotte gefahren.
Besonders spannend war die Fahrt durch die Schleuse in Pleidelsheim.
Auf einem Spielplatz in Hessigheim haben wir dann zusammen mit unseren Eltern Abschied von der Eingangsstufe und unseren Klassenlehrern genommen.
Wir hatten großen Spaß und werden uns noch lange erinnern.

Verabschiedungsfeier der 9a und 10a

 
Am Freitagnachmittag, 15. Juli 2022, um 16:30 Uhr war es soweit: Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 10a hatten zu ihrer Abschlussfeier in den Musiksaal eingeladen.
Zunächst begrüßte Frau Steigelmann die 23 Schulabgänger und deren Gäste ganz herzlich und hielt eine kurze Rede. Danach gab es einen musikalischen Leckerbissen: Selahaddin spielte gekonnt auf dem Klavier. Es folgten Ansprachen der Klassenlehrer, Frau Kaiser, Herr Maile und Frau König (coronabedingt über ein Video). Nach einigen Dankesworten von Schülerseite wurde es laut: Herr Maile spielte ein rhythmisches Solo am Schlagzeug. Danach erfolgte die Zeugnisübergabe durch die Schulleitung. Auch die jeweiligen Klassenlehrer gratulierten ihren Schülern und sagten ein paar Worte zum weiteren Werdegang der Absolventen. Zum Abschluss gab es ein Video zu sehen mit Rückblick auf viele Unternehmungen der beiden Klassen in den vergangenen Jahren. Anschließend ging es zum lockereren Teil der Feier in den Schulgarten.

Claudia Mewes

 

Auf dem Planetenweg

 
Am Dienstag, den 21. Juni, machte die Klassenstufe 3 einen Ausflug über den Planetenweg.
Wir starteten am frühen Morgen an der PH Ludwigsburg an der Sonne. Weiter ging es die Seeschlossallee entlang Richtung Monrepos, vorbei an Merkur, Venus, Erde und Mars. Direkt hinter dem Jupiter machten wir dann vor dem Seeschloss Monrepos unsere erste Rast.
Nun ging es am Golfplatz Monrepos bis zum Saturn und dann Richtung Wilhelmshof am Uranus vorbei. Mitten im Brandholz findet man den letzten Planeten unseres Sonnensystems, den Neptun.
Danach war es noch ein kurzes Stück bis in den Forst, wo wir noch den Zwergplaneten Pluto fanden. Beim Ingersheimer Spielplatz machten wir dann eine große Pause und es gab ein leckeres Eis.
Danach ging es nur noch durch den Wald bis zur Schule zurück.

Ines Lutz-Safian

Stuttgarter Ballett

Nach zweijähriger Corona-Pause fand Anfang Juni im Großen Haus in Stuttgart endlich wieder eine Schulvorstellung des Stuttgarter Balletts statt. Zwölf Schülerinnen aus der achten und neunten Jahrgangsstufe, begleitet von Herrn Schneider und Frau Zywietz, sahen die Ballettkomödie „Der Widerspenstigen Zähmung“ von John Cranko nach einer Geschichte von William Shakespeare. Das tolle Ambiente des großen Hauses, das beeindruckende Orchester, wunderschöne Kostüme und die fulminante Darbietung der Tänzerinnen und Tänzer führte nicht nur bei unseren Schülerinnen zu großer Begeisterung und frenetischem Beifall. Ein unvergesslicher Abend mit dem Gentlemen Petruchio aus dem fernen Verona und der zanklustigen und von ihm umworbenen Katharina.

Sven Schneider

Aktionen im Mai

Pausenhof-Kunst am 25. Mai 2022

Nachdem unsere Schule ja nach und nach alle alten Kreidetafeln durch moderne digitale Tafeln ersetzt hat, waren noch viele Päckchen Tafelkreide “übrig”.
Was tun damit? Wegwerfen? Nein …
Da hatten wir Wolkenkinder aus der Eingangsstufe eine viel bessere Verwendung. Also nichts wie raus zum kunterbunten Outdoor-Kunstunterricht. Wie kleine Street-Art-Künstler konnten wir unserer Fantasie freien Lauf lassen. Es entstanden Blumen, Monde, Wolken, Monster, Luftballons, Herzen und als super Idee von Juri auch ein riesengroßer feuerspeiender Drache! Zum Glück hatten wir gaaaanz viel grüne Kreide und ganz viele helfende Hände, so dass wir es bis zum Unterrichtsende gemeinsam geschafft haben, den Drachen komplett anzumalen! Sind die Ergebnisse nicht toll geworden?
Claudia Raad