Home Aktuelles aus dem Schulleben Ganztag Schule A bis Z
spacer

DIE WERKREALSCHULE

Im September 2014 wurden in der Sandschule die letzten Werkrealschüler aufgenommen mit dem Ziel des mittleren Bildungsabschlusses nach Klasse 10. Im Unterschied zu Realschule und Gymnasium starteten in der Werkrealschule vielfach Kinder, die die Freude am Lernen und die für Lernen unbedingt notwendige Erfolgszuversicht verloren haben.

Daher legt die Schule im Sand besonderen Wert darauf, Situationen zu schaffen, in denen Lernerfolg wieder erlebt und die Persönlichkeit stabilisiert werden kann.

Wichtigstes Ziel der Werkrealschule ist eine behutsame Annäherung an die berufliche Welt der Erwachsenen. Ab Klasse 7 trugen Schnuppertage und erste berufliche Praxiserfahrungen dazu bei, eine persönliche realistische Sicht auf das spätere Berufsleben zu entwickeln. Die Erstellung eines ausführlichen Kompetenz-Profils bei jedem einzelnen Schüler in Klasse 8 bereitete die Wahl eines Profilbereichs  in Klasse 8 vor; die intensive Kooperation mit Firmen und in Klasse 10 mit der Berufsschule hilft nun, eigene Stärken zu erkennen und auszubauen.



Fächer, Fachbereiche und Fächerverbünde:

A: Deutsch  / Mathematik  / Englisch

im Fachunterricht:

  • Lernstandserhebungen in Klasse 5 (Online-Diagnose): Wo steht jeder Schüler?
  • Grundlagen und Kenntnisse aus der Grundschule werden wiederholt, gefestigt und vertieft
  • In „Förderband“-Kursen werden persönliche Lücken gezielt bearbeitet
  • Der weitere Aufbau orientiert sich an den Fähigkeiten des einzelnen Schülers


B:
Deutsch / Mathematik


fachübergreifend:

In allen Fächern wird Deutsch und Mathe gelernt, geübt – und bewertet:
  • Gespräche führen, argumentieren,
  • Texte lesen, verstehen, auswerten
  • Texte in geeigneter Sprache nach Gestaltungsregeln schreiben und verbessern
  • Mit Größen, Maßeinheiten, Geld umgehen, planen und kalkulieren
  • Informationen selbstständig beschaffen und verwenden
  • Umgang mit Office-Programmen:  Word, Excel, Powerpoint


C:
Fördern und Fordern:

 
  • Nicht alle Stärken und Schwächen eines Kindes können im Klassenverband ausreichend beachtet werden. Deshalb werden zusätzliche Lehrerstunden in 5/6 für wechselnde jahrgangsübergreifende Spezial-Kurse verwendet.
  • Die  Lernfortschritte jedes Kindes werden regelmäßig festgehalten und bilden die Grundlage für den Besuch der Kurse im „Förderband“.


D:
Vernetzter Unterricht  -  in vier Lernfeldern („Fächerverbünden“):

Einbringen, was man schon kann und weiß
Neues erfahren, entdecken, trainieren
Lernen, in Teams zu arbeiten, um Ziele zu erreichen


Mensch-Natur-Technik   (MNT):

 
  • naturwissenschaftliches Fächergebiet, in dem viel gefragt, beobachtet, verglichen und experimentiert wird


Wirtschaft-Arbeit-Gesundheit:

 
  • Themen und Projekte, die später dazu dienen, den Lebensalltag zu bewältigen:
  • Umgang mit Geld, Haushalt, Körper, Beruf, Technik,
  • Für viele Kinder das AHA-Erlebnis: Ich kann etwas sehr gut!


 Welt-Zeit-Gesellschaft :

 
  • Geschichten und die Geschichte von Menschen rund um den Globus
  • Wie lebt es sich anderswo ?
  • Wie lebten Menschen früher?
  • Wie können Menschen zusammen leben?


Musik-Sport-Gestalten:

 
  • deckt den musischen und sportlichen Bereich ab
  • Talente erkennen, kreative Ideen ausprobieren
  • den eigenen Körper beherrschen lernen, sich mit anderen messen


in Klasse 8/9:


lebenspraktische Schwerpunktbereiche

 
  • soziales Berufsfeld            (Gesundheit + Soziales)
  • technisches Berufsfeld    (Technik + Naturwissenschaften)
  • gewerbliches Berufsfeld ( Wirtschaft + Informatik )


D:  zentraler Bestandteil:

 

Berufswege- + Lebensplanung

  
  • ab Klasse 5 behutsame Heranführung an die Welt der Erwachsenen:
    Arbeitsplatz-Besuche und Beobachtungen, Berufsbilder erkunden und darüber berichten
    über die eigene Person nachdenken
  • in Klasse 7: umfassende Profil- und Kompetenz-Diagnose (persönliche Stärken und Schwächen) mit anschließender individueller Förderplanung
  • intensive Schulung von
    • Pünktlichkeit, Höflichkeit,
    • Anstrengungsbereitschaft, Ausdauer
    • Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit
    in allen Klassen, in allen Fächern
  • enge Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft:
    • Wochentagspraktikum in Klasse 7: Arbeitswelt erleben
    • Blockpraktikum in Klasse 8: Welche Richtung könnte zu mir passen?
    • freiwillige Praktika in Klasse 8-10: Wie fühlen sich unterschiedliche Arbeitsplätze an?
  • Perspektiven schaffen:
    • Wer bin ich und wie teile ich dies anderen mit?
    • Vorstellungen und Wünsche für das eigene Leben entwickeln
    • Berufsbilder vergleichen / Arbeitsmarkt erkunden
    • Bewerbungen erstellen
    • Bewerben trainieren

E: Abschlüsse und Anschlüsse:

 

  • Alle Schüler werden intensiv auf die für sie geeignete Prüfung vorbereitet.
    Niemand wird frühzeitig festgelegt auf „Hauptschul-Abschluss“ oder „Werkrealschul-Abschluss“.
  • Nach 5 oder 6 Hauptschul-Jahren kann weiterhin der „qualifizierte Hauptschulabschluss“ erreicht werden.
  • Nach 6 oder 7 Jahren kann  – wie in der Realschule, aber in enger Kooperation mit den beruflichen Schulen – der „mittlere Bildungsabschluss“ erreicht werden.
  • Der Hauptschul-Abschluss öffnet Wege in vielfältige Ausbildungsberufe sowie zur ein- oder zweijährigen Berufsfachschule.
  • Der Werkrealschul-Abschluss öffnet zusätzlich Wege in Berufskollegs und berufliche Gymnasien.

Druckbare Seite 

Downloads


Um die Dateien zu öffnen, benötigen Sie den Adobe Reader.
spacer
spacer   spacer
STARTSEITE | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT | LOGIN | SITEMAP | SUCHE


Powered by eXV² Vers. 2.4.1 © 2004-2019 www.exv2.de