Home Aktuelles aus dem Schulleben Ganztag Schule A bis Z
spacer

Seit 2001 gibt es die Schulsozialarbeit an der Schule im Sand, zunächst vor allem für die Schüler der Werkrealschule. Seit dem Schuljahr 2012-2013  freuen wir uns über einen weiteren Schulsozialarbeiter speziell  für unsere Grundschüler. 

Die erste Schulsozialarbeiterin der Sandschule, Frau Steinwand, begann ihre Arbeit bereits 2004. Sie ist seit Januar 2010 an den Ellental-Gymnasien tätig. Während ihrer Tätigkeit an der Schule wurden u.a. der Klassenrat in der Sekundarstufe im Schul-Curriculum verankert und Suchtmultiplikatoren ausgebildet. Frau Steinwand wurde abgelöst von  Mirjam Sahori, die sich intensiv für eine Weiterentwicklung des Sozialcurriculums einsetzte und z.B. die regelmäßige Ausbildung und den Einsatz von Streitschlichtern etablierte. Auch das Schülercafé der SMV seit dem Schuljahr 2010/2011 und das Anti-Gewalt-Gremium. ein Schülergerichtshof aus ausgebildeten prosozialen Schülern ( mit Lehrern und Sozialarbeiterin)  entstanden unter ihrer Federführung. Im April 2012 wechselte Frau Sahori in die offene Jugendarbeit. 

Ihre Nachfolgerin war Frau Fischer. In ihre Zeit fiel die Entwicklung neuer Projekte zur Medienbildung (sichere Internet- und Handynutzung) und der Ausbau der Einzelfallhilfe. Ab Januar 2017 trat Frau Clark die Nachfolge von Frau Fischer an. Auch Frau Clark brachte langjährige Erfahrung, u.a. im Jugendhaus 4D mit.
In der Primarstufe konnte sich Herr Daub zunächst mit 50%, seit Sommer 2016 zu 100% um die Fragen und Probleme der Primarschüler  kümmern. Mit seiner Unterstützung lernten bereits unsere Schulanfänger den Klassenrat als wichtiges demokratisches Gremium kennen. Das Büro der Primarstufe befindet sich im Verwaltungsbereich der Schule gegenüber dem Musiksaal.
Unsere Schulsozialarbeiter verstehen sich als Ansprechpartner, Anlaufstation und Brücke bei persönlichen Fragen und Problemen zwischen Schülern, Eltern, Lehrern und System.

Leider müssen wir im Schuljahr 18/19 zunächst auf Sozialarbeiter verzichten, da Herr Daub in den Ruhestand wechselte und Frau Clark sich seit Juni 18 im Erziehungsurlaub befindet.

Vernetzt sind  alle schulischen Jugendsozialarbeiter über die Jugendförderung der Stadt Bietigheim, "das Netz" .







Die Schulsozialarbeit stellt sich vor:

- Text folgt -
 



Druckbare Version  Sende den Artikel an einen Freund
spacer
spacer   spacer
STARTSEITE | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT | LOGIN | SITEMAP | SUCHE


Powered by eXV² Vers. 2.4.1 © 2004-2018 www.exv2.de